Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Beckenschiefstand

zurück

Ein Beckenschiefstand kann viele unterschiedliche Ursachen haben. Eine fixierte Skoliose zieht eine Seite des Beckens nach oben. Die Beine erscheinen unterschiedlich lang. Das Problem liegt jedoch in der Wirbelsäule und wirkt sich negativ auf den Bewegungsapparat aus.

Eine funktionelle Skoliose lässt ebenfalls das Becken schief stehen. Dieser Schiefstand kann aber durch Physiotherapie und podologische Einlagentechnik korrigiert werden. Auch eine unterschiedliche Fußfehlstellung kann einen Beckenschiefstand verursachen. Beispielsweise, wenn ein Bein stärker in die Pronation knickt, kann dieses Bein tiefer nach unten sinken und wirkt dadurch kürzer. Das Becken steht schief. 

Steht Ihr Becken schief? Ein Beckenschiefstand kann von Mag. Gabriela Scarpatetti mit einer nach Podologie Methode Derks individuell konstruierten podologischen Einlage für Ihre Schuhe korrigiert werden.

Das Ergebnis: Rückenschmerzen lassen nach, Bandscheibenproblemen wird entgegengewirkt.

podologie-scarpatetti-podoscarpa-hueftschmerzen-hueftgelenk.jpg
zurück